“Mit dem Herzen bleibe ich beim OFC”

Aus der Offenbach Post:
0:4 im Abschiedsspiel von Thier / Müller löst Vertrag auf

Offenbach (joko) – Nach acht Jahren im Tor der Offenbacher Kickers feierte Cesar Thier gestern einen sehr emotionalen Abschied auf dem Bieberer Berg. 3000 Zuschauer bejubelten den Brasilianer in seinem Abschiedsspiel gegen Mainz 05 enthusiastisch. Der Zweitligist gewann zwar 4:0 (2:0), doch das Ergebnis war nur Nebensache. Nach zwei unhaltbaren Gegentoren verließ Cesar Thier nach 50 Minuten den Rasen und wurde mit stehenden Ovationen gefeiert. Während der Ehrenrunde kassierten die Kickers zwei Tore, die aber vom Publikum überhaupt nicht wahr genommen wurden. Der Abend gehörte einem sympathischen Sportsmann, der nicht nur für Präsident Dieter Müller “immer in Offenbach willkommen ist”.

“Ich bin immer mit dem Herzen bei den Kickers”, sagte Thier, der seit einigen Wochen als Torwartrainer beim Bundesligaaufsteiger 1899 Hoffenheim arbeitet.

Die Mainzer kamen mit drei Ex-Offenbachern. Während der Mainzer U21-Nationalspieler Niko Bungert von den Offenbacher Fans gefeiert wurde, musste sich Stürmer Aristide Bancé bei jedem Ballkontakt auspfeifen lassen. Die Zuschauer hatten nicht vergessen, dass der Nationalspieler aus Burkina Faso mit seinen zwei Sperren großen Anteil am Abstieg hatte.

Der neue Mainzer und ehemalige Offenbacher Trainer Jörn Andersen ging allen möglichen Konfrontationen geschickt aus dem Weg, indem er sich 90 Minuten in die letzte Reihe unter dem Dach der ansonsten menschenleeren Henninger-Tribüne zurückzog. Während die Mainzer fast in Bestbesetzung antraten, schonte Kickers-Trainer Hans-Jürgen Boysen alle Spieler, die am Samstag in Stuttgart gespielt hatten. Mit Andreas Jantz (Abwehr/TSG Wörsdorf), Christian Tchami (Stürmer/Kamerun/zuletzt in Polen), Andress Formenton (Stürmer/Argentinien/vereinslos) und Daniel Da Costa (Stürmer/Stade Rent) testete Boysen vier Spieler. Möglicherweise können die Kickers noch einen Spieler verpflichten, denn seit gestern ist das unerfreuliche Thema René Müller beendet. Der Stürmer – oder sein neuer Verein (vermutlich Rot-Weiß Ahlen) – zahlte für die Vertragsauflösung die geforderte fünfstellige Summe. “Ich bin froh, dass Müller den vom OFC vorgeschlagenen Weg mitgegangen ist,” sagte Finanzmanager Jörg Hambückers.

Kickers Offenbach: Thier (50. Endres) – Malura, Goldschmitt (65. Banouas), Heitmeier (80. Hysky), Jantz – Baier (46. Becker), Brighache (65. Kokocinski) – Watzka, Fröhlich (46. Da Costa), Tchami – Formenton (65. Albayrak)

Tore: 0:1, 0:2 Neustädter (15., 47.), 0:3 Baljak (59.), 0:4 Karhan (65.)

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.