Trainerlob für Epstein

Aus der Offenbach Post:
“Das war beeindruckend”

Offenbach (cd) – Als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, sank Denis Epstein erschöpft zu Boden. Der Angreifer war zwar erst mit Beginn der zweiten Hälfte für Anestis Agritis eingewechselt worden, hatte aber ein enormes Laufpensum absolviert. Kein Weg war dem agilen Stürmer zu weit. Auch nicht in der 60. Minute, als er einem Rückpass auf Augsburgs Torwart Sven Neuhaus hinterher rannte. Eine Chance, an den Ball zu kommen, hatte der 21 Jahre alte Neuzugang vom 1. FC Köln nicht, und dennoch war sein beherztes Nachsetzen mitentscheidend für den 1:0 (0:0)-Erfolg der Offenbacher Kickers gegen den FC Augsburg. “Ich drehe dem Torwart im Sprung den Rücken zu und bekomme auf einmal von der Seite eine Hand ins Gesicht. Eine klare Tätlichkeit”, beschreibt Epstein die Szene, die zwar “nur” zur Gelben Karte für den Augsburger Torwart, aber zum das Spiel entscheidenden Elfmeter für den OFC führte.

“So hatte ich mir das erhofft”, kommentierte der Offensivspieler, der in dieser Saison bislang nur beim 0:4 in Aachen (78. Minute eingewechselt) zum Einsatz kam, seine erstes Heimspiel für die Kickers. “Das hat Spaß gemacht. Es ist geil, hier zu spielen”, so Epstein weiter. “Meine erste Aktion hat gleich gut geklappt, das hat mir Selbstvertrauen gegeben. Insgesamt war das in der zweiten Hälfte von uns eine gute kämpferische Leistung.” Mit einem sehr lauffreudigen Denis Epstein, der sich für weitere Einsätze empfahl. “Denis hat heute gezeigt, dass er eine Verstärkung sein kann”, lobte Kickers-Trainer Wolfgang Frank den Offensivspieler, “das war schon beeindruckend.”

Allerdings könnte die Partie gegen Augsburg für den Stürmer noch ein Nachspiel haben: Auf dem Weg in die Kabine geriet Epstein verbal mit Augsburgs Co-Trainer Kurt Kowarz aneinander, der dem Offenbacher vorwarf, Torwart Neuhaus bespuckt zu haben. “Du kriegst deine Strafe noch”, drohte Kowarz. Epstein zeigte sich allerdings unbeeindruckt. “Der soll mir erstmal zeigen, wo ich jemand bespuckt haben soll.”

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.