OFC festigt zweiten Tabellenplatz

Aus der Offenbach Post:

Ristic und Sobotzik loben OFC-Mannschaft: „Überragender Charakter“

Offenbach – Die Offenbacher Kickers haben in einem hochdramatischen und über weite Strecken begeisternden Spiel einen frühen 0:2-Rückstand gegen den FC Homburg zu einem 3:2-Sieg gedreht und ihre Chance auf den Aufstieg gewahrt. Allerdings sind die Aussichten des Tabellenzweiten nicht besser geworden, denn Spitzenreiter SC Freiburg II gab sich keine Blöße, gewann gegen den VfB Stuttgart II 3:1.

Es ist wie immer eine hypothetische Frage: Aber am Dienstagabend stellten sie sich alle Offenbacher Verantwortlichen: Was wäre an diesem denkwürdigen Abend mit Zuschauern los gewesen? Spätestens in der 84. Minute wäre der Bieberer Berg in seinen Grundfesten erschüttert gewesen, nachdem Tunay Deniz mit dem Tor zum 3:2 den Schlusspunkt hinter ein völlig irres Spiel gesetzt hatte.

Weiter unter: op-online.de

Serkan Firat ist begeistert: „Wir haben eine unglaubliche Gier“

Offenbach – Serkan Firat fand nur ein Attribut für das, was sich am Dienstagabend am Bieberer Berg zugetragen hatte: „Geil, einfach nur geil“, sagte der Rechtsaußen der Offenbacher Kickers über die phasenweise atemberaubende Partie zwischen dem Tabellenzweiten der Fußball-Regionalliga Südwest und dem Siebten FC Homburg. „Es macht Spaß, solche Spiele zu spielen“, meinte der Torschütze zum 1:2 beim spektakulären 3:2 (0:2).

Der 27-Jährige, der in Offenbach auch schon ganz andere Zeiten erlebt hat, gehört zu jenen Spielern, die Emotionen auf dem Platz leben und brauchen – und das auch elementar wichtig finden. Die Partie gegen die starken Saarländer, die keinen Millimeter nachgegeben hatten, sich am Ende aber dem größeren Willen der Kickers geschlagen geben mussten, war für Firat ein weiterer Beleg dafür, „was für eine geile Mannschaft wir sind, was für einen Charakter und welche Mentalität wir haben. Wir halten alle eng zusammen: Spieler, Trainerstab, Verantwortliche“.

Weiter unter: op-online.de

OFC-Präsident plant ein Happy End: „Wir werden das schaffen“

OFC-Präsident Joachim Wagner wartet weiter auf ein Happy End. Im Fußball sei nichts unmöglich, sagt er vor den letzten sieben Spielen.

Offenbach – Joachim Wagner hat die Hoffnung auf das ganz große Happy End in dieser Saison, den Aufstieg in die 3. Liga, noch nicht aufgegeben. Der Präsident des Regionalligisten Kickers Offenbach bemüht dabei ein Ereignis aus der Vergangenheit, das zeigen soll, dass eben nichts unmöglich ist im Fußball. „Wir standen mal die ganze Saison nicht auf einem Abstiegsplatz und sind doch noch abgestiegen“, sagt er mit Blick auf die Saison 2007/08, als der OFC am letzten Spieltag der 2. Liga durch ein 0:3 in Osnabrück unter den Strich rutschte. Wagner äußerte sich zu diesen Themen:

Der OFC und der harte Aufstiegskampf
„Ich freue mich auf den Schlussspurt. Wir kämpfen weiter“, sagt Wagner mit Blick auf die, inklusive der Partie gegen den FC Homburg, letzten sieben Spiele dieser Mammutsaison 2020/21. Trotz fünf Punkten Rückstand auf den SC Freiburg II, dessen Wettbewerbsvorteil durch das Hinzuziehen von Bundesliga-Profis Wagner ebenso kritisiert wie sein Geschäftsführer Thomas Sobotzik.

Weiter unter: op-online.de

Powered by WordPress.