Zwei Unentschieden in Folge

Aus der Offenbach Post:

Kickers Offenbach: Seit dem Restart nur noch Mittelmaß

Die corona-bedingte Unterbrechung des Spielbetriebs der Fußball-Regionalliga tat Kickers Offenbach nicht gut.

Offenbach – Der neue Trainer der Offenbacher Kickers ist nach drei Spielen noch ungeschlagen, aber im Umfeld beginnt es dennoch langsam zu rumoren. Zumal der Rückstand auf die Tabellenspitze sogar größer geworden ist. Nach dem 0:0 bei Abstiegskandidat TuS Rot-Weiss Koblenz (19.) gab es im Internet reichlich Kritik – an den Spielern, an Coach Sreto Ristic sowie an Geschäftsführer Thomas Sobotzik, der Ristic geholt hat.

Der neue Coach war verpflichtet worden, um mehr aus der Mannschaft herauszuholen als Vorgänger Angelo Barletta. „Das ist fast wie bei einer Zitrone, die man ausquetscht“, hatte OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik Anfang des Jahres bei der Vorstellung des 44-Jährigen gesagt. Das Problem ist jedoch, dass einige Spieler derzeit den Eindruck vermitteln, als seien sie bereits völlig ausgequetscht.

Weiter unter: op-online.de

Für Kickers Offenbach spielt nach 0:0 gegen RW Koblenz die Tabelle erstmal keine Rolle

Kickers Offenbach ist in der Fußball-Regionalliga Südwest beim Abstiegskandidaten Rot-Weiß Koblenz nur zu einem 0:0 gekommen. Die Enttäuschung überwiegt.

Koblenz – Bei der Partie der Regionalliga Südwest zwischen Rot-Weiß Koblenz und Kickers Offenbach fiel gestern der Name Tunay besonders oft. Gemeint war Offenbachs Tunay Deniz, der immer wieder von den Mitspielern aufgemuntert und angetrieben wurde. Letztlich ohne Erfolg. Der Mann mit der Rückennummer 18, der eigentlich das Spiel der Kickers machen soll und diese Saison schon mehrfach seine Qualität unter Beweis gestellt hat, stand beim zweiten torlosen Remis in Folge stellvertretend für den Auftritt des OFC. Deniz unterliefen viele Fehler und bei seinen Chancen agierte er glücklos.

Weiter unter: op-online.de

OFC: Ärgerliches Unentschieden gegen Elversberg

Trotz einer starken zweiten Hälfte musste sich Kickers Offenbach im Verfolgerduell der Fußball-Regionalliga Südwest gegen Topfavorit SV Elversberg mit einem 0:0 begnügen. Der OFC hatte ein Chancenplus, belohnte sich aber nicht.

Offenbach – Kickers Offenbach und die SV Elversberg waren vor der Saison heiße Aktien auf den Titel und den ersehnten Aufstieg in die 3. Fußball-Liga. Gestern Abend zeigten beide Mannschaften je eine Hälfte lang, warum sie das auch schaffen könnten. Das reichte aber nur zu einem 0:0 – und das bestätigte erneut, weshalb das Duell eben aktuell nur ein Verfolgerduell in der Regionalliga Südwest ist.

Weiter unter: op-online.de

Powered by WordPress.