Neuzugänge beim OFC

In der Sommerpause 2019 hat der OFC schon einige vielversprechende Neuzugänge verpflichtet. Hier eine (unvollständige) Übersicht.

Nejmeddin Daghfous

Position: Mittelfeld
Alter: 32
Ehemaliger Verein: SV Sandhausen

Aus der Offenbach Post:
In der 3. Liga bestritt Daghfous 45 Begegnungen für Preußen Münster sowie die Würzburger Kickers, mit denen er 2016 in die 2. Bundesliga aufstieg. Zudem trug der erfahrene offensive Mittelfeldmann einmal das Trikot der deutschen U20-Nationalmannschaft.   Daniel Steuernagel (OFC-Cheftrainer): „Wir freuen uns sehr, dass sich Nejmeddin Daghfous für uns entschieden hat. Er wird unser Offensivspiel mit seiner Kreativität, Effektivität und großen Erfahrung beleben.“

Weitere Infos: op-online.de

Bastian Kurz

Position: Offensive
Alter: 22
Ehemaliger Verein: FC Augsburg

Aus der Offenbach Post: In der vergangenen Saison kam Bastian Kurz auf 28 Einsätze für den FC Augsburg ll in der Regionalliga Bayern. Dabei gelangen ihm fünf Treffer sowie zwei Assists. In der Spielzeit zuvor bestritt der Linksfuß, der in den Jugendmannschaften des FC Augsburg ausgebildet wurde, 23 Begegnungen für Rot-Weiß Erfurt in der 3. Liga.

Weitere Infos: op-online.de

Andis Shala

Position: Offensive
Alter: 30
Ehemaliger Verein: Rot-Weiß Erfurt

Aus der Offenbach Post: „Ich bin ein selbstbewusster Typ, der gerne mal etwas ausprobiert. Die Zuschauer wollen ja unterhalten werden“, scherzt Shala, der sich zwar „in der Box“ am wohlsten fühlt, jedoch keineswegs nur dort auf den Ball lauert. „Ich lasse mich auch mal ins Mittelfeld fallen. Unser Kader hat eine sehr hohe Qualität. Da sind spielstarke Jungs dabei. Und moderner Fußball erfordert es, dass man als Angreifer mitspielt.“

Weitere Infos: op-online.de

Mario Seidel

Position: Tor
Alter: 24
Ehemaliger Verein: 1. FC Magdeburg

Aus der Offenbach Post:

Seidel stammt aus der Jugend des FC Erzgebirge Aue. Im Sommer 2017 wechselte er zum 1. FC Magdeburg, für den er unter anderem in der 2. Bundesliga sowie im DFB-Pokal bei insgesamt fünf Pflichtspielen zum Einsatz kam. Mit dem 1. FC Magdeburg wurde Seidel in der Saison 2017/18 Meister der 3. Liga und schaffte damit den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Weitere Infos: op-online.de

Powered by WordPress.