U19 von Kickers Offenbach siegt in Elversberg

Aus der Offenbach Post:

In der Aufstiegsrelegation zur A-Junioren-Bundesliga hat die U19 von Kickers Offenbach das Hinspiel bei der Spielvereinigung Elversberg gewonnen.

Elversberg – Durch einen verdienten 2:1-Sieg erarbeitete sich der OFC eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel kommende Woche in Offenbach. Für den OFC traf Denis Huseinbasic doppelt.

Vor allem im Mittelfeld gewann der OFC viele Zweikämpfe und lies die SV Elversberg nicht ins Spiel kommen. Es dauerte nur zehn Minuten, ehe sich diese Dominanz auch im Ergebnis niederschlug. Jakob Lemmer legte von der rechten Angriffsseite auf Denis Huseinbasic quer, der zum 1:0 einschieben konnte.

Weiter unter: op-online.de

Weitere Schlagzeilen aus der Offenbach Post:

Stadtwerke-Gruppe weitet Budget für Spenden und Sponsoring aus – dank OFC-Stütze

Seit jeher schüttet die Stadtwerke-Holding (SOH) einen Teil ihrer Erträge als Spende oder Unterstützung von Vereinen und Institutionen aus. In den vergangenen Jahren ist der Betrag stets gestiegen, von 180.000 Euro im Jahr 2016 auf 235.000 Euro im folgenden Jahr und 2018 sogar auf 320.000 Euro.

Offenbach – Der Sprung ist dem Einstieg als Sponsor bei den Offenbacher Kickers zu verdanken. Die Stütze für den Fußball-Viertligisten vom Bieberer Berg macht fast ein Drittel des gesellschaftlichen SOH-Engagements aus. Für die beiden Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 spendiert die öffentliche Hand somit jeweils 100.000 Euro. Der Verein hat sich im Gegenzug dazu verpflichtet, seine Fußballer für die aktive Teilnahme an Integrationsprojekten der Kommune zu entsenden. Außerdem kann das Unternehmen seine Sitzkissen verteilen und Banner aufhängen.

Weiter unter: op-online.de

OFC: Torwart verpflichtet, ein Trio soll noch kommen

Aktuell verhandelt Sportdirektor Sead Mehic mit Francesco Lovric. Die Gespräche laufen offenbar gut. Der OFC hat zudem einen neuen Torwart verpflichtet.

Offenbach – In Badeshorts auf dem Hocker einer Strandbar sitzend – so präsentierte sich Francesco Lovric unlängst auf Instagram. In naher Zukunft wird der Abwehrspieler seinen Körper wieder regelmäßig in rot-weiße Sportklamotten hüllen.

Davon ist jedenfalls Sead Mehic überzeugt. „Wir werden mit ihm eine Einigung erzielen“, meint der Sportdirektor des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach, der seit einiger Zeit mit dem Berater des Deutsch-Österreichers verhandelt. „Wir sind sehr weit“, so Mehic.

Weiter unter: op-online.de

Enttäuschter Hodja vermisst ehrlichen Umgang

Nach dem feststehenden Abschied von Dren Hodja vom Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach zeigt sich der Mittelfeldspieler enttäuscht.

Offenbach – In der Welt des Profifußballs gehören Vereinswechsel zum gängigen Geschäft. Meist gehen sie geräuschlos vonstatten, zuweilen mit Getöse und manchmal auch mit großen Emotionen – auf beiden Seiten.

So in etwa ist die Gemengelage nach dem nun feststehenden Abschied von Dren Hodja vom Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach. „So ist das Geschäft, das muss ich akzeptieren“, sagt der 25-Jährige, der seit Freitag wusste, dass er am Bieberer Berg keine Zukunft haben würde. „Es ist legitim, wenn sich ein Verein neu aufstellen will“, sagt der torgefährliche Mittelfeldspieler. Und doch bleibt auch eine große Enttäuschung.

Weiter unter: op-online.de

Powered by WordPress.