OFC verabschiedet sich in den Winterurlaub

OFC: Endres nicht nur im Tor die Nummer eins

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Winterpause in der Regionalliga Südwest, Zeit für das Halbjahreszeugnis der Offenbacher Kickers: Der mit Abstand notenbeste Spieler musste vor der Saison um seinen Stammplatz kämpfen.

Auf den drei folgenden Plätzen ging es ganz eng zu: 21 der 25 Spieler des Profi-Kaders kamen zum Einsatz.

KLASSENBESTER
Daniel Endres (20 Spiele/davon 20 benotet/0 Tore): Nach einer durchwachsenen Spielzeit 2017/18 und einigen unglücklichen Aussagen verlor das Urgestein das Kapitänsamt an Abwehrspieler Benjamin Kirchhoff und musste um den Stammplatz im Tor kämpfen. Der 33-Jährige setzte sich durch und ließ fortan Taten statt Worte sprechen. Endres, der öffentlich schweigt, intern jedoch weiter einiges zu sagen hat, spielte eine fast fehlerfreie erste Saisonhälfte. 2,4

Weiter unter: op-online.de

Bei wetten mit mobilebet kannst du mit etwas Glück das Taschengeld für deinen Winterurlaub aufstocken!

Flutlichtführung im Stadion am Bieberer Berg

Aus der Offenbach Post:

Offenbach – An diesen Orten haben sonst nur Spieler und VIP-Gäste zutritt, doch jetzt können auch Fans von Kickers Offenbach und Interessierte hinter die Kulissen des Stadions am Bieberer Berg schauen.

Am 1.Februar findet eine Flutlichtführung durch das Stadion mit anschließendem Museumsbesuch statt. Welche „geheimen“ Orte warten bei der Führung auf die Besucher? Es geht beispielsweise in die Mannschaftskabine, die Mixed Zone, in der sich die gegnerischen Teams vor dem Anpfiff begegnen und an den Rasen, auf dem die spielerischen Entscheidungen fallen. Aber auch in den Businessbereich und in die Logen dürfen die Teilnehmer der Führung einen Blick werfen.

Weiter unter: op-online.de

Eigengewächs Luka Garic krönt fast perfektes Jahr

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Das Jahr 2018 wird Luka Garic so schnell nicht vergessen. Obwohl noch für die U19 spielberechtigt, zählt das Eigengewächs der Offenbacher Kickers zum Stammpersonal der Profis und setzte in der letzten Partie des Jahres zudem ein persönliches Ausrufezeichen. Von Christian Düncher

Bis heute absolvieren die Regionalliga-Profis der Offenbacher Kickers noch in Kleingruppen den Laktattest. Am Abend steht die Weihnachtsfeier in einem Lokal in Jügesheim an. Danach geht es in die Winterpause. Luka Garic wird die freie Zeit mit der Familie und Freunden verbringen. „Also nichts Besonderes“, sagt das Eigengewächs der Offenbacher Kickers. Für sein Tor vom Samstag gilt das Gegenteil. „Das war etwas Besonderes“, gibt der 18-Jährige zu. Im letzten Spiel des Jahres gelang ihm beim 18. Einsatz als Profi (16 in der Liga, zwei im Hessenpokal) sein erster Treffer – zum 3:1-Endstand beim FSV Mainz 05 II.

Weiter unter: op-online.de

Serkan Firat zeigt sich reumütig

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Es hat etwas gedauert, aber die Einsicht hat sich bei Serkan Firat durchgesetzt. „Das war eine dumme Aktion von mir“, gab der Außenangreifer des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach zu, nachdem er am Wochenende seinen Frust verdaut hatte.

Gemeint war die fünfte Gelbe Karte, die Firat am Samstag in Mainz (3:1) kassiert und über die er sich danach so intensiv beim Unparteiischen beschwert hatte, dass er kurz vor dem Platzverweis stand. Die folgende Auswechslung hatte ihm ebenfalls nicht gepasst.

„Man konnte sehen, dass ich nicht froh war“, sagte der mit elf Treffern beste OFC-Torschütze, der laut Trainer Daniel Steuernagel in jedem Spiel den Unterschied ausmachen könne. „Es lag aber an mir.

Weiter unter: op-online.de

Powered by WordPress.