Kicker – Elversberg: Kickers setzen dickes Ausrufezeichen

Aus der Offenbach Post:

Offenbach - Einen Rivalen um die Aufstiegsrelegationsplätze klar distanziert, den zweiten Platz von Waldhof Mannheim zurückerobert und im zwölften Heimspiel der Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest den zehnten Sieg gefeiert: Von Jörg Moll

Viel besser als der OFC beim 3:0 gegen die SV Elversberg kann man nicht in die Fortsetzung der Rückrunde starten.
72 Tage nach dem 3:1 gegen den SSV Ulm 1846 haben die Offenbacher Kickers mit einem nach holprigem Start letztlich hochverdienten Sieg gegen den Meister der Vorsaison ein dickes Ausrufezeichen im Saisonendspurt gesetzt. Mit 45 Punkten aus 22 Spielen eroberten die Offenbacher Platz zwei von Waldhof Mannheim (44 aus 23 Spielen) zurück und tankten viel Selbstvertrauen für die restlichen 14 Partien in der Regionalliga.

Weiter unter: op-online.de

OFC gegen SV Elversberg: Höhepunkte und Tore

 

Weitere Neuigkeiten aus dieser Woche:

OFC will Völklingen mit Positionswechseln überraschen

Aus der Offenbach Post:
Offenbach –  Selten sind die Rollen so klar verteilt wie am Samstag (14 Uhr), wenn der Tabellenvorletzte SV Röchling Völklingen auf den Tabellenzweiten Kickers Offenbach trifft. Von Jörg Moll

Niklas Hecht-Zirpel, vor der Saison vom Absteiger FC Nöttingen nach Offenbach gekommen, hat längst verinnerlicht, was es heißt, bei einem Aufstiegsaspiranten zu spielen. „Für uns zählt nur ein Sieg“, sagt der 24-Jährige. Die Vorzeichen sind eindeutig wie selten: Hier der OFC, der mit einem 3:0 gegen Elversberg stark ins Jahr 2018 startete und Platz zwei eroberte. Dort der Aufsteiger aus dem Saarland, der seit sechs Spielen sieglos ist und zuletzt 0:8 Tore in zwei Spielen verbuchte und mit zehn Punkten aus elf Partien im Hermann-Neuberger-Stadion die zweitschlechteste Heimelf der Liga stellt. Übermut ist Hecht-Zirpel, der solche David-gegen-Goliath-Spiele vergangene Saison als Nöttinger noch aus der anderen Perspektive erlebte, dennoch fremd: „Wir müssen 100 Prozent bringen, 80 werden nicht reichen.“

Weiter unter: op-online.de

Powered by WordPress.