OFC dominiert Aufsteiger Völklingen und siegt klar

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Kickers Offenbach hat sein Heimspiel gegen den Regionalliga-Aufsteiger Röchling Völklingen auf dem Bieberer Berg klar gewonnen. Dabei begann die Partie mit einer kalten Dusche für den Spitzenreiter. Von Damian Robota

4:1-Sieg nach einem 0:1-Rückstand: Kickers Offenbach gewinnt das Heimspiel gegen Röchling Völklingen vor 5659 Zuschauern und bleibt Tabellenführer. Für den OFC treffen Firat, Treske, Göcer und Kirchhoff.

OFC-Trainer Oliver Reck hatte vor dem sechsten Spieltag in der Fußball-Regionalliga Südwest Pausen für Spieler angekündigt. Hodja und Marx saßen deshalb zunächst auf der Bank. Für sie rückten Vetter und Sentürk ins Team. Bei den Gästen gab es zwei Überraschungen: Angreifer Dausend stand gar nicht im Kader, Torwart Kornetzky (zuletzt Dynamo Dresden) saß nur auf der Bank. Für ihn spielte Buhl.

Der OFC machte zu Spielbeginn gleich Druck. Nach einer tollen Kombination über Firat und Hecht-Zirpel verpasste Darwiche hauchdünn die Führung. In der 6. Minute dann die kalte Dusche für die Kickers: Theodosiadis köpfte einen Ball in der eigenen Hälfte direkt in den Lauf von Ivana. Der Ex-Darmstädter blieb cool und hob den Ball über Endres ins linke Eck.

Weiter unter: op-online.de

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.