OFC dreht Spiel nach Rückstand

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Erfolg für Kickers Offenbach im ersten Spiel des Jahres 2015 der Regionalliga Südwest: Gegen die zweite Mannschaft des SC Freiburg dreht der OFC einen Rückstand.

Mit 2:1 gewinnt der OFC gegen den SC Freiburg II und dreht dabei einen 0:1-Rückstand. Die Mannschaft von Kickers Offenbach bleibt souveräner Tabellenführer der Liga. Beim OFC gibt es zwei Wechsel im Vergleich mit der Aufstellung gegen Borussia Mönchengladbach: Anstelle von Modica (verletzt) und Röser beginnen Wilke und Bäcker.

Die Spieler von Kickers Offenbach zeigen, dass sie an die gute Leistung aus dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach anknüpfen wollen, bereits in der zweiten Minute hat der OFC die erste gute Chance: Cappek setzt sich links durch, Bäcker verpasst das Anspiel, aber Pintol ist frei, jagt jedoch den Ball aus sechs Metern Entfernung über das Tor. Auch in der Folge macht der OFC Druck und erspielt sich ein Übergewicht, doch den Spielern fehlt in den Aktionen die letzte Konsequenz. Nach einer halben Stunde gibt es den ersten Eckball für Freiburg und gleich brennt es im Offenbacher Strafraum lichterloh: Gleich mehrfach kann die OFC-Defensive in letzter Not klären.

Weiter unter: op-online.de

Powered by WordPress.