OFC ist heiß auf Mönchengladbach – Mit Urkraft und Wir-Gefühl

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Das Warten auf das „Spiel des Jahres“ hat heute Abend um 20.30 Uhr ein Ende. Rund um den Bieberer Berg herrscht seit Tagen Ausnahmezustand. Von Christian Düncher

Die Spieler der Offenbacher Kickers genießen den Rummel vor dem DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Borussia Mönchengladbach und träumen von einer Sensation. Rico Schmitt bringt es auf den Punkt. „Für uns alle ist das ein einmaliges Erlebnis“, sagt der Trainer der Offenbacher Kickers. Im DFB-Pokal zu spielen, ist für den OFC zwar keineswegs neu, gegen einen Erstligisten sind aber nur die Wenigsten aus dem Kader schon angetreten. Und das auch noch in einem restlos gefüllten Stadion. „Als kleines Kind mit fünf, sechs Jahren habe ich auf dem Ascheplatz davon geträumt, mal in einem ausverkauften Stadion zu spielen. Dieser Traum geht jetzt in Erfüllung“, sagt OFC-Stürmer Markus Müller. „Wir haben hier ja immer viele Zuschauer, aber diesmal ist das nochmal etwas anderes.“

Erstmals seit der Einweihung im Juli 2012 wird das Stadion mit der vollen Kapazität von 20.500 Zuschauern gefüllt sein. Das Medieninteresse ist so groß wie lange nicht mehr. Für die Spieler ist das ungewohnt und schön zugleich. „Wir genießen diese Zeit“, gibt Müller zu.

Weiter unter: op-online.de

Powered by WordPress.