Champions League-Start am 16.9.: Das müsst ihr wissen!

Der Deadline Day ist vorbei, die Playoffs liegen hinter uns – die finalen Teilnehmer der Champions League stehen fest. Wie die Gruppeneinteilung ausschaut, welche Last-Minute-Transfers besonders interessant sind und welche Teams am meisten Gewinnchancen haben, erfährt ihr hier.

Liverpool trifft auf Real Madrid, Arsenal ist in derselben Gruppe wie Borussia Dortmund – das sind nur zwei der interessanten Spiele der Gruppenphase. Auf wirklich große Klassiker wird man dennoch wohl bis zur Knockout-Phase warten müssen: Die Gruppen sind ziemlich durchmischt, abgesehen von oben genannten finden sich in keiner Gruppe zwei Fußballschwergewichte. Auf der offiziellen Webseite der UEFA findet sich die endgültige Gruppeneinteilung. Auch die aktuellsten Team-Aufstellungen sind hier verfügbar.

Wie üblich, nutzten die Manager das Transferfenster bis zur letzten Stunde – und so kamen am sogenannten „Deadline Day“ auch eine Menge an Deals zustande: Danny Welbeck kehrte Manchester United den Rücken zu – er wechselte zu Arsenal. Auch Javier Hernandez wechselte etwa von Manchester United zu Titelverteidiger Real Madrid, nachdem er bereits während der WM für Mexiko sein Können unter Beweis stellen durfte. Doch die englische Mannschaft kann nicht nur Verkäufe verbuchen: Daley Blind stieß von Ajax zu Manchester United. Außerdem leiht sich Manchester United den Starstürmer Radamel Falcao vom AS Monaco für diese Saison aus.

Andere Transfers stehen hingegen schon seit Wochen fest: So wechselte etwa Toni Kroos von Bayern München zu Real Madrid. James Rodriguez, der bereits während der WM positiv aufgefallen ist, tat es ihm gleich und spielt nun ebenfalls für Real Madrid anstatt für AS Monaco. Angel di Maria hingegen verlässt das spanische Team und läuft ab jetzt für Manchester United auf. Interessant: Obwohl Real Madrid mit einem Team voller Stars aufwartet – allen voran Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Co. – gilt für viele der deutsche Fußballverein Bayern München dennoch als Titelfavorit. Wie Sport Wetten Interwetten derzeit informiert, liegt die Quote für Bayern München 4,75, für Real Madrid liegt sie hingegen liegt bei 5,00. Wird Real Madrid den Titel verteidigen können? Nun gilt es abzuwarten und bis dahin jedes Spiel genießen!

Powered by WordPress.