Trends und Entwicklung: Sportwetten in Deutschland

Der deutsche Sportwettenmarkt befindet sich seit 2011 im Aufschwung und verzeichnet eine positive Entwicklung. Bislang war die Situation für heimische Anbieter mit Sitz in Deutschland sehr kompliziert, da das öffentliche Anbieten von Sportwetten gesetzlich verboten war. Aufgrund des Drucks durch den Europäischen Gerichtshof wurde dieses Verbot vor knapp 3 Jahren aufgehoben. Seitdem werden unter strenger Kontrolle wieder offizielle Wettlizenzen an ausgewählte Anbieter vergeben. Der aktuelle Stand 2014: In Deutschland gibt es rund 20 registrierte Unternehmen, die legal Sportwetten anbieten dürfen. Diese sind jedoch an strenge Bedingungen geknüpft und zur Abfuhr einer Wettsteuer in Höhe von 5 % des Umsatzes verpflichtet. 

Positive Umsatzentwicklung

Der Trend beim Umsatz deutscher Sportwettenanbieter geht ebenfalls nach oben. Im letzten Jahr erwirtschafteten die in Deutschland registrierten Buchmacher Schätzungen zufolge insgesamt knapp 3,2 Milliarden Euro, darunter Anbieter wie Interwetten Sportwetten und Bet365. Genaue Zahlen dazu gibt es allerdings nicht, da diese ausschließlich auf Basis der abgeführten Steuern berechnet werden. Da viele deutsche Kunden aber auch ausländische Wettportale nutzen, die hierzulande keine Steuern abführen, fließen diese Umsätze nicht in die Berechnung mit ein. Würde man diese Wetteinsätze miteinbeziehen, könnte der Umsatz laut Schätzungen über 9 Milliarden Euro betragen.

Mobiles Wetten als Trend

Eine aktuelle Studie der Nordlight Research GmbH belegt das rasante Wachstum der mobilen Internetnutzung in allen Bereichen – jeder zweite Bundesbürger surft mittlerweile auch über ein mobiles Endgerät im Internet. Diesem Trend wollen auch deutsche Anbieter von Sportwetten folgen, mit dem Ziel, Kunden überall und jederzeit den Zugriff auf das Wettangebot zu ermöglichen. Mittels frei zugänglichen Apps für Smartphones und Tablets wird der Service und der Convenience-Faktor für Kunden erhöht, und gleichzeitig ein zusätzlicher Vertriebskanal geschaffen. So ist beispielsweise die mobiloptimierte App von bet-at-home sowohl für Android Smarthones, als auch für Apple Produkte erhältlich. Neukunden erhalten zudem bei vielen Anbietern einen Start-Bonus in der Höhe von 100 bis 150 Euro. Das Angebot reicht von Rugby-, über Fußball- bis hin zu Motorsportwetten. Auch andere Anbieter wie bwin oder bet365 locken mit Neukundenbonus und verzeichnen die meisten Wettzahlen für Sportarten wie Fußball, Tennis, Eishockey und Basketball.

Unsichere Zukunft

Wenn gleich die teilweise Öffnung des Glücksspielmarktes ein wichtiger Schritt war, so steht in Deutschland ansässigen Sportwettenanbietern weiterhin eine unsichere Zeit bevor. Anhand von unterschiedlichen Prognosen lässt sich darauf schließen, dass rund 70 % aller Umsätze von Unternehmen generiert werden, die in anderen Ländern registriert sind, um sich dem strengen Regelwerk des deutschen Glücksspielvertrages zu entziehen.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.