Kokocinski: Nicht gut, aber erfolgreich

Aus der Offenbach Post:
Offenbach (app) – Am vergangenen Samstag beim 0:4 in Braunschweig hatte Michael Kokocinski einen rabenschwarzen Tag erwischt (ausgewechselt nach 28 Minuten, OP-Note 5,5). Kickers-Trainer Hans-Jürgen Boysen hielt gegen Carl Zeiss Jena dennoch an seinem defensiven Mittelfeldspieler fest. Letztlich eine weise Entscheidung, wie sich herausstellte. Denn der 23 Jahre alte Kokocinski, zu diesem Zeitpunkt als linker Außenverteidiger eingesetzt, erzielte in der 53. Minute nach einer Ecke von Tufan Tosunoglu den immens wichtigen Treffer zum 1:1. Sein erstes Tor im sechsten Punktspiel für die Kickers. “Das hat mich super gefreut, vor allem nachdem ich vergangene Woche so neben mir stand”, freute sich Kokocinski, gab aber zu: “Ich war noch etwas gehemmt, habe wieder nicht gut gespielt, aber wir haben wenigstens gewonnen.”

Kein Widerspruch. Bei Kokocinski wechselten sich gelungene Szenen mit groben Stellungsfehlern und Fehlpässen ab. Von seiner guten Form zu Saisonbeginn ist er noch ein Stück entfernt.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.