Kickers zum Auftakt im Daimler-Stadion

Aus der Offenbach Post:
Offenbach (joko) – Die Offenbacher Kickers bestreiten ihr Auftaktspiel in der 3. Liga am Samstag, 14 Uhr, beim VfB Stuttgart II im Gottlieb-Daimler-Stadion. Ursprünglich sollte die Partie im GAZi-Stadion in Degerloch stattfinden, doch die Stadt Stuttgart hat als Eigentümer des Stadions einige Auflagen nicht erfüllt. An das Gottlieb-Daimler-Stadion haben die Kickers gute Erinnerungen: Dort stiegen sie am 10. Juni 1997 durch ein 2:0 gegen den FC Memmingen in die Regionalliga Süd auf.

Hans-Jürgen Boysen könnte seinen gesamten Kader mit nach Stuttgart nehmen. “Wir haben keinen Ausfall”, zollt der Trainer besonders der medizinischen Abteilung ein großes Lob, dass die 21 Spieler die Vorbereitung ohne größere Blessuren hinter sich gebracht haben. Möglicherweise wird der Kader kurzfristig aufgestockt. Nach seinem Einsatz im Testspiel gegen Nottingham Forest trainiert Christian Fröhlich in dieser Woche beim OFC. Der 30-jährige Mittelfeldspieler, zuletzt Carl Zeiss Jena, hinterließ einen guten Eindruck. Ob er für die bislang vakante Position im linken Mittelfeld verpflichtet und vielleicht schon in Stuttgart zum Einsatz kommen wird, ließ Boysen offen. “Es wird noch Gespräche geben.”

Offiziell haben die Kickers 22 Spieler unter Vertrag. Doch der von Heimweh geplagte René Müller (34) hält seinen Trainingsboykott weiter aufrecht. Der vermeintliche Neuzugang war bis 21. Juli krank geschrieben, fehlt aber seitdem unentschuldigt. “Uns liegt keine neue Krankmeldung vor”, sagte Finanzmanager Jörg Hambückers. Trainer Boysen nervt das Theater um Müller nur noch. “Es wird Zeit, dass dieses leidige Thema endlich vom Tisch kommt.” Dafür, und für die Vertragsauflösung, soll Müller eine fünfstellige Summe an den OFC zahlen.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.