Nach 17 Jahren Kickers zum FCA

Aus der Offenbach Post:
Christian Müller der erste Abgang / Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben / Was macht Suat Türker?

Offenbach (app) – Der erste Abgang der Offenbacher Kickers nach dem Abstieg in die 3. Liga steht fest: Rechtsverteidiger Christian Müller wechselt zum FC Augsburg, der punktgleich mit dem OFC und nur aufgrund der besseren Tordifferenz die Liga gehalten hat. Müller ist nach Innenverteidiger Thomas Kläsner (SC Paderborn), Offensivspieler Tobias Werner, Torhüter Vasili Khomutovski (beide Carl Zeiss Jena) und Linksverteidiger Mark Prettenthaler (Sturm Graz) bereits der fünfte Zugang des FCA. Der 24 Jahre alte Müller verlässt die Kickers ablösefrei und erhält in Augsburg einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2010. “Der FCA hat sich bereits im letzten Jahr um mich bemüht. Als nun erneut die Anfrage kam, habe ich nicht lange überlegen brauchen und ich freue mich nun nach 17 Jahren Offenbach auf die neue Aufgabe in Augsburg”, begründete Müller gestern seine Entscheidung.

In der abgelaufenen Saison bestritt er 23 Spiele für die Kickers, für die er seit 2002 in der Regionalliga Süd 93 Spiele (3 Tore) sowie in der 2. Bundesliga insgesamt 65 Begegnungen (2 Tore) am Ball war. “Wir freuen uns, dass wir einen weiteren jungen, deutschen Spieler verpflichten konnten”, sagt FCA-Geschäftsführer Andreas Rettig.

Thomas Kalt, Vizepräsident der Kickers, sagte am Freitagabend: “Uns hat am Ende ein Punkt zum Klassenerhalt gefehlt. Wir hatten in der abgelaufenen Saison viel Pech – und dazu zählen auch die Verletzungen von Christian Müller. Hätte er nicht so oft gefehlt, hätte er jetzt nicht zum FC Augsburg wechseln müssen. Aber er hat für zwei Jahre unterschrieben – das passt zu unserer Situation.” Denn in spätestens zwei Jahren wollen die Kickers zurück in die 2. Liga. “Dann”, sagte Kalt, “können wir ihn ja zurück in die Heimat holen.”

Müller sei zwar der erste, nicht aber der letzte Abgang, sagte Kalt und ergänzte: “Je mehr Zweitligisten sich um einen Spieler wie Suat Türker bemühen, umso geringer ist unsere Chance, ihn zu halten.” Türker bestätigte, dass ihm einige Anfragen aus der 2. Liga vorliegen (“Da sind richtig interessante Namen dabei”). Er will sich nächste Woche entscheiden, wohin sein Weg führt.

Der Kickers haben zwar noch keine neue Mannschaft, haben dafür aber die ersten Testspiele festgelegt. Die Termine:
26. Juni beim VfB Höchst
5. Juli bei Jahn Neudorf
11. Juli bei Teutonia Großenlüder

Powered by WordPress.