Kickers Offenbach startet gegen Paderborn

Aus der Offenbach Post:
Erstes Heimspiel der neuen Saison gegen Aue

Offenbach (dpa) – Die Offenbacher Kickers starten mit einem Auswärtsspiel beim SC Paderborn in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga. „Damit können wir gut leben. In Paderborn haben wir noch eine Rechnung offen, da haben wir in den letzten Jahren immer schlecht ausgesehen“, sagte Offenbachs Manager Michael Dämgen über den Saisonauftakt am zweiten Augustwochenende (10.-13. August). Nach dem Heimauftakt gegen den FC Erzgebirge Aue eine Woche später muss der OFC beim Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen antreten, ehe der FC Augsburg im Stadion am Bieberer Berg zu Gast ist.

Das erste Derby steht für das Team von Trainer Wolfgang Frank am sechsten Spieltag (21.-23. September) daheim gegen den FSV Mainz 05 an. Am 13. Spieltag (9.-12. November) ist der SV Wehen in Offenbach zu Gast. Die Knüller-Heimspiele gegen den 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach folgen erst in der Rückrunde. „Die Mischung stimmt. Wir freuen uns auf eine Saison, in der es vom Anfang bis zum Ende hoch hergehen wird“, meinte Dämgen.

Sollten die Kickers wie in der abgelaufenen Saison, als sich der OFC erst am letzten Spieltag durch ein Remis gegen Eintracht Braunschweig rettete, erneut bis zum Schluss zittern müssen, müssten sie die Rettung diesmal auswärts feiern. Am 34. Spieltag ist Aufsteiger VfL Osnabrück Gastgeber der Kickers.

Ob Sean Dundee beim ersten Punktspiel in Paderborn noch im OFC-Kader steht, ist nach wie vor offen. Der Angreifer wird noch in dieser Woche eine Spritze bekommen, mit der seine Rückenschmerzen gelindert werden sollen. „In der Vergangenheit hat ihm die Spritze sehr gut getan. Ist das wieder der Fall, will Sean am Montag wieder ins Training einsteigen“, sagte Dämgen.

Powered by WordPress.