In 30 Minuten zum 4:0-Sieg gegen Homburg

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Das lange Warten hat sich gelohnt. Drei Spieltage hatten die Offenbacher Kickers nicht mehr gewonnen und 296 Minuten nicht mehr getroffen, um dann am Sonntag im Abstiegsduell gegen den FC Homburg den ganzen Frust in einer überragenden zweiten Halbzeit loszuwerden. Von Jochen Koch

Mit einem furiosen 4:0-Sieg katapultierten die Kickers sich auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz. Wobei sicher in dieser Regionalliga nicht viel bedeutet und nur eine Momentaufnahme ist. Die Offenbacher sind mit dem Heimsieg an den Stuttgarter Kickers (1:3 gegen Saarbrücken) vorbeigezogen und haben auch den FC Homburg dank des besseren Torverhältnisses hinter sich gelassen. Aber die Situation kann sich von Spiel zu Spiel ändern. Watzenborn-Steinberg (29 Punkte), Kaiserslautern II (30), Stuttgarter Kickers (32), FC Homburg (34), Kickers Offenbach (34), VfB Stuttgart II (36), FK Pirmasens (36) und FCA Walldorf (37) liegen dicht beieinander. Drei oder vier dieser Clubs werden absteigen, abhängig von der Zahl der 3.-Liga-Absteiger und Regionalliga-Aufsteiger.

Weiter unter: op-online.de

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.