Kickers verlieren gegen harmlose Ulmer

Aus der Offenbach Post:
Ulm – Die Offenbacher Kickers haben ihr Auswärtsspiel beim SSV Ulm verloren. Das Team von Rico Schmitt bleibt nach der Regionalliga-Partei zunächst auf Platz elf hängen. Von Damian Robota

Rund 200 OFC-Fans hatten sich am 23. Spieltag der Regionalliga Südwest in das Donaustadion nach Ulm begeben. Die Partie zwischen dem Tabellen-15. SSV Ulm und dem Tabellen-Elften Kickers Offenbach hatte die Ulmer Polizei zuvor zum Hochsicherheitsspiel erklärt. Glücklicherweise blieb es ruhig, leider zumeist auch in den Strafräumen beider Teams.

Die erste Riesenchance vor 1222 Zuschauern hatten die Gastgeber in der 10. Minute nach einem katastrophalen Ballverlust von Pintol im Mittelfeld. Gebert umkurvte Endres und brachte den Ball in die Mitte, dort klärten jedoch Modica und Wilke in höchster Not. Die Anfangsphase blieb zerfahren. Beide Teams zeigten sich zwar kämpferisch, konnten sich jedoch keine gefährlichen Torchancen erspielen. Es kam immer wieder zu leichten Ballverlusten, Stockfehlern und Fehlpässen. Technisch stark zeigte sich allein Ulms Torwart Fernandez Diaz.

Weiter unter: op-online.de

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.