Erster Sieg für Rico Schmitt im Heimspiel gegen 1. FC Saarbrücken

Na bitte, es geht doch (noch). Nach langer Zeit hat der OFC mal wieder ein Spiel gewonnen. Ob das am neuen Trainer Rico Schmitt lag? Wie auch immer man es deuten mag, es ist auf jeden Fall ein gelungener Einstand für den neuen Trainer von Kickers Offenbach, der die Mannschaft erst seit ein paar Tagen kennt. Dass es ihm nicht an Engagement und Einsatzwillen fehlt, konnte man deutlich an der Seitenlinie erkennen. Er nutzte den Raum seiner Coaching-Zone vollends aus, gab viele Anweisungen und versuchte, die Abläufe seines Teams zur Spielzeit zu justieren. Das hat mir gut gefallen.

Begünstigt wurde der Erfolg natürlich durch den frühen Elfmeter in der 2. Spielminute. Den hätte sicherlich nicht jeder Schiedsrichter gepfiffen. Aber manchmal gehört einfach auch ein wenig Glück dazu. Mathias Fetsch verwandelte sicher und gab seiner Mannschaft damit den nötigen Rückenwind für eine tolle erste Halbzeit. Die Kickers spielten sich eine ganze Reihe erstklassiger Chancen heraus, es scheiterte aber meist in letzter Konsequenz am Saarbrücker Torwart oder der Abschlussgenauigkeit. Nur in der 22. Minute gelang ein weiterer Treffer. Nachdem der Ball nach eine Ecke im Saarbrücker Strafraum die Runde machte, netzte wiederum Fetsch dankbar aus kurzer Distanz ein. Die 2:0 Führung zur Halbzeit war hochverdient.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel der Offenbacher dann zerfahrener. Viele Fehlpässe, weite Bälle aus der Abwehr heraus und dadurch das Ausbleiben weiterer Torchancen machten das Spiel zusehens unansehnlicher. Glücklicherweise blieb der 1. FC Saarbrücken über die meiste Zeit eher harmlos. Die wenigen Chancen parierte Daniel Endres im Tor des OFC glänzend. Somit war der Sieg am Ende für Offenbach verdient und man verbesserte sich vorübergehend mit 30 Punkten auf Platz 10. Dadurch liegen nun wieder sechs Punkte zwischen uns und einem Abstiegsplatz. Wenn Rico Schmitt in den nächsten Wochen auf der Leistung der ersten Halbzeit aufbauen kann, sollte der Abstieg für den OFC kein Thema mehr sein.

Vor allem muss das DFB-Pokal Spiel gegen den VfL Wolfsburg am 26.02. noch aus den Köpfen der Spieler gehalten werden. Vorher wollen wir noch am 27. Spieltag der 3. Liga einen Sieg gegen Wacker Burghausen sehen.

Auch die Bundesliga bleibt spannend

Auch in der ersten Bundesliga bleibt der Kampf um die Spitzenplätze spannend, jedenfalls ab dem zweiten Platz, denn die Bayern sind wohl in dieser Saison außer Konkurrenz. Der 1. FSV Mainz konnte seine Position auf dem 7. Tabellenplatz vor dem FC Schalke mit einem 2:2 Unentschieden gegen die Königsblauen verteidigen. Borussia Dortmund meldete seine Ansprüche auf den Platz hinter Bayern München mit seinem 3:0 Erfolg gegen Eintracht Frankfurt weiterhin an. Dabei waren sie weite Strecken des Spiels in Unterzahl, nachdem Schieber in der 31. Minute Gelb-Rot sah, ehe die Eintracht erst in der 74. ebenso in Inui einen Spieler durch Gel-Rot verlor. Aber Dortmund verfügt mit Marco Reus über einen Ausnahmespieler, der alle drei Tore erzielte.

In der Abstiegszone konnte sich Fortuna Düsseldorf mit einem knappen 1:0 Sieg über Greuther Fürth weiter von den unteren Tabellenregionen entfernen. Für Fürth sieht es dagegen mit 12 Punkten und 13 Punkten Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz nicht gut für den Verbleib in der Ersten Bundesliga aus.

 

,

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.