Das Branchenbuch erweist immer noch gute Dienste

In einigen Wochen steht mal wieder ein Junggesellenabschied an. Ich wurde auserkoren, mich um ein T-Shirt zu kümmern, das die Männergesellschaft an diesem Tag geschlossen tragen soll. Im Internet findet man ja dutzende Seiten, die schon vorgefertigte Shirts mit Motiven und Sprüchen anbieten. Aber in unserem Fall sollte es schon etwas individueller sein. Da wir alle Kickers-Fans sind, dachte ich an einen Trikot-Look. Entsprechend bedruckbare Modelle finden sich sicherlich im Fan-Shop. Bleibt noch die Frage, wo ich im Raum Offenbach am besten ein T-Shirt bedrucken bzw. beflocken lassen kann, man will ja das ansässige Gewerbe unterstützen.

Dazu hatte ich mich mal in der Verwandtschaft umgehört, konnte aber keine konkreten Erfahrungen einsammeln. Außer dem Hinweis, doch mal im Branchenbuch nachzuschauen. Branchenbuch? Stimmt, da war ja mal was. Nur weil ich die Gelben Seiten in ihrer gedruckten Ausführung schon länger nicht mehr zu meinem Hausrat zähle, heißt das nicht, dass es sie nicht mehr gibt. Natürlich findet man das Branchenverzeichnis heutzutage auch im Internet. Offenbach hat, wie es sich gehört, auch eine eigene Informationsseite: Branchenbuch für Offenbach.

Für meine Suchanfrage gibt es auf den Gelben Seiten eine eigene Kategorie: T-Shirt-Druck. In Kombination mit unserer Stadt als Suche abgesendet, bekomme ich vier Ergebnisse aus dem Innenstadt-Gebiet geliefert. Na bitte, so einfach ist das. Die gleiche Suchanfrage bei Google gestellt, liefert übrigens auch die Gelben Seiten innerhalb der ersten Ergebnisse. Es lohnt sich also immer noch, bei regionalen Suchanfragen die Gelben Seiten zu konsultieren.

Jetzt muss ich mir nur noch einen lustigen Aufdruck einfallen lassen und werde dann mal einen der vier Betriebe testen.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.