Kickers führen Osnabrück vor

Aus der Offenbach Post:
Offenbach – Die Kickers haben am Samstag den Zweitliga-Absteiger VfL-Osnabrück auf dem Bieberer Berg in Grund und Boden gespielt. Endergebnis: 2:0.

Der Knoten bei den Kickers ist endlich geplatzt. Das, was die Jungs von Trainer Hans-Jürgen Boysen bei ihrem dritten Saisonspiel zeigten, verblüffte selbst die eingefleischtesten Fans: Akkurate Pässe, ausgeklügelte Spielzüge und vor allem eines, Tore!

Schon nach vier Minuten knallte es. Stefan Zinnow prügelte den Ball in den Kasten der Osnabrücker, denen auch in den kommenden Minuten Hören und Sehen verging. 13 Minuten später setzten die Kickers noch einen drauf. Suat Türker nahm einen Pass von Rode und hämmerte ihn aus zwölf Metern ins gegnerische Tor.

Zwar blieb es bis zur Halbzeit beim 2:0, doch die Kickers wurden nicht müde, eine brandgefährliche Chance nach der anderen herauszuspielen und so die Osnabrücker in ihrer Hälfte zu halten.

Nach der Pause ging das Spiel dann ausgeglichener weiter. Der Top-Form der Kickers konnten die Jungs aus dem hohen Norden jedoch weiterhin nur wenig entgegensetzen. Die Offenbacher hatten zwar ein paar prächtige Chancen, doch das letzte Quäntchen Glück fehlte, um die Führung weiter auszubauen.

Hans-Jürgen Boysen zeigte sich nach dem Spiel zufrieden, merkte aber an: „Wir hätten noch mehr Tore schießen können.“ Und Osnabrücks Trainer Karsten Baumann gab zu: „Wir hatten kein Mittel gegen diese starken Kickers.“rz

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.