Heimspiel OFC gegen Wuppertal SV nicht mehr gefährdet

Aus der Offenbach Post:
Rasenheizung in Betrieb genommen

Offenbach (ofc) – Nach dem neuerlichen Wintereinbruch mit Schnee und Eis in den vergangenen Tagen haben sich die Verantwortlichen der Offenbacher Kickers dazu entschlossen,die Rasenheizung in Betrieb zu nehmen. Da die Anlage im Stadion auf dem Bieberer Berg nicht über eine eigene Heizstation verfügt, wurde diese kurzfristig angemietet. Dadurch ist das Meisterschaftsspiel der Offenbacher Kickers gegen den Wuppertaler SV am kommenden Samstag, 21. Februar 2009, um 14 Uhr auf dem Bieberer Berg nicht mehr gefährdet.

Andreas Möller, Sportmanager: „Ich freue mich, dass sich der Verein zu dieser Maßnahme entschieden hat. Bereits am vergangenen Sonntag konnte man erkennen, dass die schlechten Platzverhältnisse unserem Spiel nicht entgegen kommen und dass ein regulärer Spielbetrieb unter solchen Bedingungen nicht möglich ist. Wir haben nunmehr in der Vorbereitung alles dafür getan, dass unsere Mannschaft bei den derzeitigen Witterungsbedingungen ein optimales Spielfeld vorfindet. Ich hoffe, dass sich auch deshalb viele Zuschauer dazu entschließenwerden, am Samstag auf den Bieberer Berg zu kommen und die Mannschaft nach so einer langen Pause im ersten Heimspiel des Jahres 2009 unterstützen werden.“

Jörg Hambückers, kaufmännischer Manager: „Selbstverständlich wäre es uns lieber gewesen auf die entstandenen Kosten, die mit der Inbetriebnahme der Heizung verbunden sind, zu verzichten. Da wir auswärts die Platzbedingungen nicht beeinflussen können, wollten wir der Mannschaft zu Hause die bestmöglichsten Rahmenbedingungen schaffen. Deshalb haben wir uns zu dieser Maßnahme entschlossen.“

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.