Türker-Rückkehr fast perfekt

Aus der Offenbach Post:
“Sehr gute Gespräche” / Heute letzte Verhandlungen / Am Mittwoch ins Trainingslager

Von Christian Düncher und Jochen Koch

Lara/Offenbach – Die große Rückholaktion ist fast perfekt. Die Offenbacher Kickers stehen kurz vor der Verpflichtung des einstigen Publikumslieblings Suat Türker, der seit Sommer 2008 beim Zweitligisten SC Freiburg unter Vertrag steht. Heute sollen die letzten Details für den Transfer zurück zum OFC geklärt werden.

Seit Tagen laufen Verhandlungen mit Türkers Berater Klaus Gerster (früher Kickers-Manager) und den beiden Vereinen. Dabei ging es vor allen Dingen darum, ob Türker zunächst nur ausgeliehen oder gleich verpflichtet wird. “Es waren sehr gute Gespräche”, erklärte Suat Türker gestern am späten Abend auf Anfrage unserer Zeitung. “Jeder weiß, dass ich an dem Verein Kickers Offenbach und der Stadt Offenbach sehr hänge. Aber mehr kann ich jetzt noch nicht sagen.”

Auch die Verantwortlichen der Offenbacher Kickers hielten sich gestern im Trainingslager noch bedeckt. Vizepräsident Thomas Kalt: “Ich sage nichts über Spieler, die nicht beim OFC unter Vertrag stehen. Und solange niemand bei uns unterschrieben hat, hat er auch keinen Vertrag bei uns.” Sportmanager Andreas Möller bestätigte lediglich, dass “wir in den nächsten Tagen auf jeden Fall einen Stürmer verpflichten werden.” Dabei kann es sich wohl nur um Suat Türker handeln, zumal Türkers Berater Gerster nicht nur zum OFC beste Kontakte unterhält, sondern bekanntlich auch als Jugendtrainer und Berater die Karriere von Möller maßgeblich beeinflusst hat.

Suat Türker war 2003 von Borussia Neunkirchen nach Offenbach gewechselt und fünf Jahre lang erfolgreichster Torschütze. In 157 Spielen in der Regionalliga und 2. Liga erzielte der 32-Jährige 64 Tore. Nach dem Abstieg 2008 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag beim SC Freiburg. Doch beim Aufstiegsaspriranten reichte es nicht zum Stammplatz, er spielte nur dreimal 90 Minuten durch, erzielte in zwölf Spielen ein Tor. Nach der Verpflichtung des russischen Nationalspielers Vitaliy Rodionov dürfte Türker in Freiburg kaum noch Einsatzchancen besitzen.

Ironie des Schicksals: Für Türker musste Mirnes Mesic den SC Freiburg verlassen und wechselte nach Offenbach. Durch die Verletzung von Mesic (Mittelfußbruch) wurde nun die Rückholaktion Türkers gestartet. Wenn der Transfer heute perfekt gemacht wird, soll Türker am Mittwoch noch ins Trainingslager in die Türkei reisen.

Offenbach Post, 20. Januar 2009

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.