Einmal Training in der Halle muss OFC genügen

Aus der Offenbach Post:
Offenbach (cd) – Für Hans-Jürgen Boysen geht die Arbeit auch zwischen den Jahren weiter. “Ein Trainer”, sagt der Coach des Fußball-Drittligisten Kickers Offenbach, “ist immer im Dienst – auch auf der Skipiste.” Den Winterurlaub hat der 51-Jährige allerdings schon beendet und sich in der Zwischenzeit nach dem Wohlbefinden der jüngsten Zugänge im Kickers-Lazarett, Marc Heitmeier (Leistenprobleme), Ugur Albayrak (Schulter-OP) und Dennis Malura (Kreuzbandanriss), erkundigt. Während Albayrak (Boysen: “Die Operation ist gut verlaufen”) und Malura noch länger ausfallen werden, seien bei Heitmeier lediglich ein paar Vernarbungen gelöst worden. Das Trio wird am Sonntag beim Hallenturnier in Frankfurt ebensowenig zum Einsatz kommen wie die Langzeitverletzten Daniel Goldschmitt, Benjamin Baier und Mirnes Mesic sowie Martin Hysky und Nassim Banouas.

Trainiert wird für den Hessen Cup nur einmal in der Halle (Boysen: “Das muss reichen.”). Am Montag geht es dann bereits auf das “normale Geläuf”. Der für Dienstag geplante Laktattest fällt dem Freundschaftsspiel gegen den FSV Mainz 05 zum Opfer und soll nicht nachgeholt werden. “Ich denke nicht, dass das erforderlich sein wird”, sagte Boysen, der bei der Suche nach Verstärkungen noch keinen Erfolg vermelden kann. Fest steht offenbar nur, dass Offensivspieler Nejmeddin Daghfous vom FSV Mainz 05 kein Thema ist.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.