Nach dem Tor ab in die Klinik

Aus der Offenbach Post:
Morys trifft und muss operiert werden

Sandhausen (cd) – Zwischen Freud und Leid lag lediglich eine knappe Viertelstunde: In der 57. Minute hatte Matthias Morys das 1:0 für die Offenbacher Kickers beim SV Sandhausen und damit in seinem zehnten Spiel für den OFC endlich sein erstes Tor erzielt. Nur 13 Minuten später ging nichts mehr bei dem 21 Jahre alten Offensivspieler. Die Schmerzen waren einfach zu groß. Morys musste – gestützt von Physiotherapeut Dieter Schäfer und Betreuer Eric Wege – vom Platz.

Der Zugang vom VfB Stuttgart war mit einem Bruch in der rechten Leiste in die Partie gegangen. Und das war ihm deutlich anzumerken. Im Spiel nach vorn gelang Morys bis zur Pause nichts, stattdessen sorgten einige seiner Rückpässe für Gefahr. Eine Auswechslung bereits in der Halbzeit war für Hans-Jürgen Boysen allerdings kein Thema. “Zur Pause gab es keinen Spieler, der es sich nicht zugetraut hätte, das Tempo auch nach dem Seitenwechsel weiterzugehen”, sagte der OFC-Trainer. Morys lief somit auch im zweiten Durchgang auf und rechtfertigte das Vertrauen von Boysen, als er die Kickers nach einer feinen Kombination über Brighache, Becker und Fröhlich in Führung und damit auf die Siegerstraße brachte. Daraus, dass sein “Torschuss” als Flanke gedacht war (“Ich habe in der Mitte Mirnes Mesic gesehen”), machte Morys keinen Hehl und richtete beim Torjubel den Zeigefinger gen Himmel: “Das war ein Dankeschön”, sagte der Offensivspieler.

Wenig später war es aber schon wieder vorbei mit der Freude. Stattdessen dominierten die Schmerzen in der Leiste, die bereits heute in Bad Cannstatt operiert werden soll. Der Termin war bereits vor der Partie beim SV Sandhausen vereinbart worden. Spieler und Verein hatten allerdings insgeheim gehofft, dass Morys bis zur Winterpause durchhalten würde. Doch die Qualen wurden immer größer. “Die Pause muss sein, weil es einfach nicht mehr geht”, so Morys.

Vor einigen Wochen hatte der Offensivspieler noch angekündigt, dass er lediglich ein Tor benötige, damit der Knoten bei ihm platze. Nun hat er getroffen, muss aber erstmal pausieren. Morys gibt sich jedoch optimistisch: “Dass ich mich jetzt operieren lassen muss, ist ärgerlich. Die zwei, drei Wochen Pause werden sich aber sicher nicht negativ auswirken.”

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.