Kickers-Fans fühlen sich erniedrigt

Aus der Offenbach Post:
Paderborn (cd) – Die Fans der Offenbacher Kickers sind dafür bekannt, dass sie für ihren Club zum Teil sogar das sprichwörtlich letzte Hemd geben. In Paderborn ging es ihnen nun allerdings an die Schuhe, und da hörte bei vielen der Spaß auf.

“Ich habe ja schon viel erlebt, aber das war schon sehr außergewöhnlich”, zeigte sich der OFC-Fanbeauftragte Rafael Baccaro überrascht von der Maßnahme des Paderborner Ordnungsdienstes, der “alle, aber auch wirklich alle” (Baccaro) Kickers-Anhänger vor dem Betreten des Fan-Blocks die Schuhe ausziehen ließ, um sie nach darin möglicherweise verstecktem Rauchpulver zu durchsuchen. “Einige Fans haben am Bahnhof wohl etwas gezündelt. Der Ordnungsdienst hat das dann als Anlass für diese überzogene Durchsuchungsaktion genommen”, sagte Baccaro. “Bei einzelnen Personen sind solche Maßnahmen nicht unüblich, in dieser Art und Weise kann ich das aber nicht nachvollziehen.” Auch ein Gespräch mit dem Stadion-Sicherheitschef brachte nichts: “Er hielt die Aktion für richtig und hat nicht mit sich reden lassen.”

Sogar Frauen und Kinder, betonte der Fanbeauftragte, mussten ihre Schuhe aus- und durften sie erst nach der Durchsuchung wieder anziehen: “Das ist auf dem kalten Boden nicht angenehm und wurde von vielen Fans als erniedrigend empfunden”, sagte Baccaro und kündigte eine Beschwerde an: “Wir werden einen Brief an den SC Paderborn schreiben, auch wenn das nur noch bedingt hilft.”

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.