Bittere Niederlage für die Kickers

Aus der Offenbach Post:
Kickers verlieren in Wuppertal 1:2 / Behäbiges Spiel

Wuppertal (rz) – Im vierten Spiel hat es die Offenbacher Kickers erwischt. Sie mussten die erste Niederlage der Saison beim Auswärtsspiel gegen den Wuppertaler SV mit 1:2 einstecken.
Wer die erste Halbzeit verfolgte, fühlte sich an das Spiel gegen Union Berlin erinnert. Erneut kamen die Kickers gegen einen aggressiven Gegner mit kompakter Abwehr nicht in Schwung, konnten keinen Boden gut machen.
Erst nach zwanzig Minuten dann die erste Chance für Offenbach. Nach einem Eckball kommt Steffen Haas zwanzig Meter vor dem Tor zum Schuss, der dann abgefälscht wurde. Nach 34 Minuten kamen die stärkeren Wuppertaler zum Zug und versenkten das Leder. Tobias Damm hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und den Ball flach nach innen zu Marcel Reichwein gespielt. Der lenkte den Pass unhaltbar ins rechte Eck.

In der zweiten Halbzeit eroberten sich die Offenbacher dann durch aggressiveres Spiel mehr Bälle, konnten aber trotzdem zu wenige Torchancen herausspielen. Als Mike Rietpietsch in der 62. Minute nach einem Eckball das Runde ins Eckige bugsierte, gab es für die Kickers nichts mehr zu lachen. Daran konnte auch der Anschlusstreffer durch Tufan Tosunoglu in der 78. Minute nach einem schönen Diagonalpass von Steffen Haas nichts ändern. Offenbachs Trainer Hans-Jürgen Boysen bat um Verständnis für seine Jungs: „Wir befinden uns noch in einem frühen Stadium und haben eine junge Mannschaft, der man Fehler zugestehen muss.“

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.