Knappe Niederlage im letzten Test – 1:2 gegen Nottingham

Von ofc.de:
Fanandrang auf dem Bieberer Berg. Das letzte Testspiel vor der neuen Saison gegen den englischen Traditionsklub Nottingham Forest musste am Abend mit zehnminütiger Verspätung angepfiffen werden, zu groß war der Andrang vor den Stadiontoren. 3.023 Zuschauer wollten den ersten Heimauftritt der Kickers miterleben. Die guten Vorbereitungsspiele mit insgesamt 9 Siegen in 9 Spielen hatten neugierig gemacht auf die neue Mannschaft. Doch der Siegeszug fand am Abend ein Ende – mit 1:2 unterlagen die Kickers trotz guter Leistung.

In der Anfangsphase des Spiels hatten die Kickers die besseren Möglichkeiten. Doch zunächst scheiterte Steffen Haas aus der Drehung, zwei Minuten später parierte Torhüter Paul Smith einen gefährlichen Distanzschuss von Michael Kokocinski. Als die Offenbacher Abwehr dann nur ein Moment lang unaufmerksam war, nutzte Garath McCleary die Gunst der Stunde und hämmerte den Ball freistehend aus elf Metern ins rechte obere Toreck. Nur drei Minuten später hatte Sebastian Becker die Chance zum schnellen Ausgleich, doch sein Schuss streifte knapp über die Latte des Gästetors hinweg. So blieb es zur Halbzeit beim knappen 0:1. Nach der Pause brachte Trainer Hans-Jürgen Boysen frische Kräfte ins Spiel, doch zunächst kam wieder Nottingham und bewies erneut Effizienz. In der 58.Minute schnappte sich Aaron Davies den Ball an der linken Außenlinie, zog an der Strafraumgrenze entlang nach innen und ließ mit einem flachen Rechtsschuss ins linke Toreck Torwart Robert Wulnikowski keine Chance. Doch der OFC kämpfte weiter und wurde kurz vor Schluss mit dem Anschlusstreffer belohnt. Eine Flanke des eingewechselten Tufan Tosunoglu verpasste Watzka zunächst. Doch Dennis Malura stand am langen Eck genau richtig und köpfte den Ball zum 1:2 ins Tor.

Morgen in einer Woche wird es ernst. Dann treten die Offenbacher Kickers zum ersten Punktspiel beim VFB Stuttgart II an. Der OFC testete gegen Nottingham außerdem einen weiteren Spieler. Offensivspieler Christian Fröhlich stand zuletzt beim FC Carl Zeiss Jena unter Vertrag.

OFC: Wulnikowksi – Huber (46.Malura), Banouas, Hysky, Schutzbach (64. Damm) – Kokocinski (82.Brighache), Haas – Zinnow (64.Watzka), Becker (46.Baier), Fröhlich – Mesic (64.Tosunoglu)

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.