Heitmeier der neunte Profi für 3. Liga

Aus der Offenbach Post:
Der 23-jährige Abwehrspieler vom Oberligisten SV Wilhelmshaven unterschreibt bei Kickers Offenbach Vertrag bis 2010

Offenbach (joko) – Beim OFC, dem sogenannten Offenbacher Fußball-Casting, hat zumindest ein Akteur die Jury mit Trainer Hans-Jürgen Boysen und Manager Andreas Möller so überzeugt, dass es zum “recall” gereicht hat. Im Testspiel gegen die armenische Nationalmannschaft trug Marc Heitmeier (Foto) zum ersten Mal das Kickers-Trikot. Auch in den nächsten beiden Jahren wird der 23-Jährige für die Offenbacher Kickers auflaufen. Der 1,85 m große Abwehrspieler hat einen Vertrag bis 2010 unterschrieben.

Heitmeier spielte letzte Saison beim Oberligisten SV Wilhelmshaven, erzielte in 32 Spielen fünf Tore. “Er hat ein gutes Kopfballspiel und ist mit einem starken Zweikampfverhalten ausgestattet. Er ist beidfüßig und besticht durch eine gute Spieleröffnung,” sagt Trainer Hans-Jürgen Boysen. Heitmeier stammt aus der Jugendabteilung von Borussia Dortmund, trainierte zwei Jahre bei den Profis und bestritt für Dortmunds U23 zwischen 2004 und 2007 insgesamt 46 Regionalligaspiele. Nachdem 2007 ein Wechsel zum österreichischen Erstligisten SV Ried scheiterte, ging Heitmeier nach Wilhelmshaven. Mit Heitmeier haben die Kickers nun neun Spieler unter Vertrag. Schon am Wochenende dürften die nächsten Wechsel bekannt gegen werden. Klar ist, dass der neue/alte Trainer Hans-Jürgen Boysen den totalen Umbruch vorantreibt. Von dem Kader seiner ersten Amtszeit hat Boysen nur Torwart Daniel Endres und Thomas Wörle Angebote für die 3. Liga gemacht. Während Endres in Offenbach bleiben will, hat Wörle andere Angebote vorliegen, unter anderem vom griechischen Erstligiste Iraklis Saloniki. Nach einem zweitägigen Besuch in Saloniki hat sich Wörle Bedenkzeit bis Montag erbeten.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.