Klassenerhaltsfeier auf dem Bieberer Berg? – “Fans sollen uns zum Sieg schreien”

Pressemitteilung des OFC:
Die Situation vor zwei Jahren war fast identisch. Damals kam Energie Cottbus als Aufstiegskandidat am 33.Spieltag auf dem Bieberer Berg nach Offenbach. Die Kickers sicherten sich mit einem 2:0 durch einen Doppelpack von Regis Dorn vorzeitig den Klassenerhalt. Die Geschichte könnte sich am Sonntag wiederholen. Voraussetzung ist ein Heimsieg gegen den Tabellendritten Hoffenheim und das Kaiserslautern nicht gewinnt oder Osnabrück verliert.

Doch für Trainer Jörn Andersen sind die Ergebnisse von den anderen Plätzen erst mal nebensächlich. “Wenn man zuviel überlegt und daran denkt, was die anderen machen, schaut man nicht mehr auf sich selbst.” Deshalb soll auch erst kurzfristig entschieden werden, ob die Zwischenstände von den anderen Plätzen am Sonntag durchgesagt werden oder nicht. Die Situation für den OFC ist unterdessen weiterhin ordentlich. Die Kickers haben es auch nach 32 Spieltagen selbst in der Hand und können noch immer aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen. Der Auswärtssieg unter der Woche in Freiburg hat außerdem neue Kräfte freigesetzt. Um gegen Hoffenheim bestehen zu können, ist aber noch mal eine Leistungssteigerung notwendig, meint Jörn Andersen: “Hoffenheim hat eine spielstarke Mannschaft mit guten Einzelspielern. Sie sind noch einmal stärker als Freiburg.” Um gegen die Mannschaft von Ralf Rangnick bestehen zu können, will Jörn Andersen noch einmal in die “Trickkiste greifen”. Was das genau sein wird, verrät er natürlich nicht. Suat Türker, der in Freiburg noch angeschlagen den Platz verlassen musste, scheint unterdessen rechtzeitig wieder fit zu werden. Bei ihm wurde lediglich eine Verhärtung in der Leistengegend festgestellt. Ansonsten sind alle Mann an Bord. Bis zu 14.000 Zuschauer werden am Sonntag zum letzten Heimspiel der Saison erwartet. Jörn Andersen, den tief beeindruckt hat, wie die Fans in den letzten Spielen seine Mannschaft bedingungslos unterstützt haben, hofft wieder auf eine ähnliche Atmosphäre gegen Hoffenheim. “Unsere Fans müssen uns zum Sieg schreien. Sie hätten es verdient, dass wir gemeinsam mit ihnen schon am Sonntag den Klassenerhalt feiern. Und ich verspreche: Wir werden alles dafür tun!”

Bungert und Rode für die Nationalmannschaft nominiert
Tolle Auszeichnung für Niko Bungert. Der Offenbacher Verteidiger, der kürzlich sein Debüt in der U 21-Nationalmannschaft feiern durfte, wurde von Trainer Dieter Eilts für die beiden Länderspiele gegen die Ukraine (23.05. in Wilhelmshaven) und Dänemark (28.05. in Lübeck) nominiert. Auch Sebastian Rode aus der eigenen Jugend, der ab der nächsten Saison für drei Jahre bei den Kickers unterschrieben hat, wurde von Heiko Herrlich für die Länderspiele der U 18-Nationalmannschaft gegen die Türkei (am 20.05. in Iserlohn und am 22.05. in Herne) eingeladen.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.