“Mokis” Tor die Rettung?

Aus der Offenbach Post:
Erster Treffer seit Mai 2007

Freiburg (joko) – Die Ansage in der Halbzeitpause war laut: “Moki, du musst mehr Verantwortung übernehmen, dribbel’ nicht rum, schieß selbst”, raunzte Jörn Andersen in der Kabine seinen zu ballverliebten Mittelfelddribbler an. Und der 26-Jährige zeigte sich als gehorsamer Spieler. Sieben Minuten vor Schluss nahm er den exakt getimten Pass von Christian Müller an, lief noch drei Schritte und schoss den Ball exakt und unhaltbar ins lange Eck – 1:0 für die Kickers. Und Mokhtari bahnte sich sofort mit einem unaufhaltsamen Spurt den Weg durch die jubelnden Kickers-Spieler, stürmte zur Ersatzbank und gab Andersen einen heftigen Schubser. “Ich wollte mich bei ihm bedanken. Ich war ein paar Mal schlecht, da hätte er mich auf die Bank setzen können, aber er hat immer an mich geglaubt, mich immer aufgebaut.

Was dieser Mann hier bewegt, ist sensationell”, schwärmte Mokhtari von seinem Trainer. Und Andersen gab das Lob zurück. “Moki macht noch zu wenig aus seinen Möglichkeiten. Dabei kann er es richtig gut.”
Mokhtaris Tor sicherte dem OFC den ersten Auswärtssieg seit dem 12. August (2:0 in Paderborn). Für Mokhtari war es das erste Tor in dieser Saison. Zum letzten Mal hatte der gebürtige Marokkaner am letzten Spieltag der Saison 2006/07 getroffen. Im letzten Saisonspiel im Mai 2007 bedeutete sein Tor zum 1:1 gegen Braunschweig die Rettung, den Klassenerhalt für die Kickers. Auch diesmal könnte der Mokhtari-Treffer der Unterschied für die Saison 2008/09 sein. 1860 München statt Kickers Emden?

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.