Erstes Tor seit 13. Mai 2007

Aus der Offenbach Post:
Anestis Agritis trifft immer auswärts

Koblenz (joko) – Mit einem strahlenden Lächeln verließ Anestis Agritis Koblenz. Zum dritten Mal hintereinander stand der griechische Stürmer in der Anfangsformation. Beim 1:1 in Kaiserslautern hatte er angekündigt, “ich brauche drei Spiele, dann bin ich da.” Gestern hat er im dritten Spiel bewiesen, dass er für die Kickers ein wichtiger Spieler sein kann. Torvorlage gegen den 1. Köln und nun das erste Saisontor. “Ich werde von Spiel zu Spiel besser. Aber das ist im Fußball normal”, sagte Agritis.

Nach einem Schuss von Martin Hysky reagierte der griechische Ex-Nationalspieler am schnellsten und traf aus sechs Metern zur Führung. “Ich wollte dieses Tor unbedingt”, war Agritis die Erleichterung anzumerken. Schließlich war es sein erstes Saisontor, sein viertes für den OFC – alle auswärts. Zum letzten Mal hatte er am 13. Mai beim 2:2 in Köln getroffen. “Es wird Zeit, dass ich auch mal in Offenbach treffe”, hofft Agritis auf weitere Einsätze, ohne Ansprüche zu stellen. “Das ist die Entscheidung des Trainers.”

Und Jörn Andersen kann im nächsten Kickers-Heimspiel gegen 1860 München zwischen drei Stürmern auswählen. Agritis, Suat Türker und Aristide Bancé, dessen Sperre mit dem gestrigen Spiel abgelaufen ist. “Türker und Bancé haben einen Bonus. Aber auf alle Fälle ist es mir so, mit drei Stürmern zur Auswahl, lieber, als zuvor mit einem”, sagte Andersen.

Keinen Bonus bei den Schiedsrichtern hat derzeit Suat Türker. Der Stürmer muss viel einstecken, musste auch gestern nach dem Spiel lange in der Kabine behandelt werden, doch die Schiedsrichter ahnden die wenigsten Fouls an dem 32-Jährigen. Unterstellen die Schiedsrichter dem zehnfachen Torschützen, dass er zu viel oder zu leicht fällt? Die Fernsehbilder bewiesen, dass Suat Türker in der 12. Minute klar gefoult worden war, doch ein Elfmeterpfiff blieb wieder einmal aus.

Keine Überraschung: Offenbach bekam in keinem seiner letzten 22 Punktspiele einen Elfmeter zugesprochen und wartet somit ligaweit am längsten auf einen Strafstoß.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.