Ein Trio für zwei Plätze

Aus der Offenbach Post:
Offenbach (joko) – Kaum meldeten sich mit Suat Türker, Dino Toppmöller, Marco Reich und Oualid Mokhtari vier verletzte Offensivspieler für das Auswärtsspiel am Freitag bei Borussia Mönchengladbach zurück, verlagern sich die Probleme für Kickers-Trainer Jörn Andersen in die Defensive. Moses Sichone (Rippenprellung), Sidney (Kniereizung), Adebowale Ogungbure (Zerrung in der Hüfte) und Thomas Wörle (Rückenprobleme) fahren nicht mit nach Mönchengladbach. Abwehr- (Thier, Müller, Bungert, Hysky, Pinske) und Sturmbesetzung (Türker und Toppmöller) stehen ebenso fest wie die Außenpositionen im Mittelfeld (Reich und Judt). Im zentralen Mittelfeld gibt es für zwei Positionen drei Kandidaten: Cimen, Sieger und Baier.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.