König Suat

Offenbachs König erfreut Publikum mit Audienz und rettet dem OFC gleichzeitig einen Punkt

[photopress:koenig_suat.jpg,full,alignleft]Wie wertvoll unser Suat ist, hat er uns am Freitag mal wieder bewiesen. Wenn er einen guten Ball vors Tor bekommt, lässt er sich nicht zweimal bitten. In Punkto Effektivität macht ihm keiner etwas vor.
Da bis zur 55. Minute die restlichen Thronanwärter eher Tore verhinderten als welche zu erzielen, sah sich unser bemühter Trainer gezwungen, den angeschlagenen Suat ins Spiel zu bringen. Lange ließ sich seine Majestät auch nicht bitten und verwertete in der 59. Minute eine wunderbare Flanke von Prinz Pinske per Kopf zum Ausgleich. Endlich hatte der Hofstaat zu Offenbach wieder etwas zum Freuen! Ein Punkt war wieder greifbar geworden.

Dass uns dieser nicht wieder durch die Lappen ging, ist allein Knappe Endres zu verdanken, der sich in heldenhafter Weise dem gegnerischen Pektürk vor die Füße warf und somit nach dem Spiel zum Ritter geschlagen wurde.

Leider war König Suats Zeit begrenzt und er musste sich 17 Minuten nach seinem Erscheinen schon wieder in seine Gemächer zurückziehen, um die Kampfesblessuren zu verbinden. Der Hofstaat zu Offenbach trauert um die schlechte Verfassung seines Königs und fragt sich, wer uns in den nächsten Wochen zu Erfolgen führen kann…

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.