OFC will positive Auftaktserie fortsetzen

Aus der Frankfurter Rundschau:
Türker und Dundee fallen gegen Paderborn aus / Wörle wieder fit

Offenbach (dpa) – Rund sieben Wochen nach der ersten Trainingseinheit wird es für Fußball-Zweitligist Kickers Offenbach am Sonntag (14.00 Uhr) beim SC Paderborn wieder ernst. “Wie schon vor dem Pokalspiel in Sandhausen ist die Mannschaft heiß darauf, dass es wieder los geht”, sagte Offenbachs Trainer Wolfgang Frank. Der OFC-Coach kann vor dem Start ins dritte Zweitligajahr seit dem Wiederaufstieg nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich zwei Spieler werden in Paderborn fehlen: Suat Türker leidet unter einer Zerrung im Rücken und Sean Dundee muss seinen Konditionsrückstand aufholen. Beide sollen in der kommenden Woche aber wieder ins Training einsteigen.

In den Kader zurück kehrt dagegen Thomas Wörle. “Er hat wieder mit der Mannschaft trainiert und ist voll belastbar”, freute sich Frank. Ob der Mittelfeldspieler allerdings in der Startelf steht, will der OFC-Coach erst kurz vor dem Spiel entscheiden. Vieles spricht dafür, dass die Offenbacher in Paderborn in der Besetzung auflaufen, die am vergangenen Samstag im Pokal beim SV Sandhausen 4:0 gewann. “Diese Formation hat zwar keinen Bonus, sie hat aber in Sandhausen souverän gewonnen”, sagte Frank.

Ein kleines Fragezeichen steht lediglich hinter Dino Toppmöller. Der Stürmer plagt sich mit einer leichten Fußverletzung herum, soll in Paderborn aber spielen. Dort wollen die Offenbacher ihre positive Serie in Auftaktspielen fortsetzen. In den vergangenen elf Jahren verlor der OFC nie am ersten Spieltag. Allerdings taten sich die Rot-Weißen in Paderborn immer sehr schwer. Die beiden Spiele seit der Rückkehr in die 2. Liga gingen im Hermann-Löns-Stadion verloren.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.