FSV Frankfurt testet Kreuz

Aus der Offenbach Post:
Im Probetraining bis zum 15. Juli

Offenbach (joko) – An der Bergtour der Offenbacher Kickers durfte er nicht teilnehmen, gestern startete Markus Kreuz eine eigene Bergtour. Abwärts. Vom Bieberer Berg in Offenbach nach Frankfurt zum Bornheimer Hang. Von der 2. Liga in die Regionalliga. Während die Kickers nach drei Tagen von ihrer Bergtour zurückkehrten, wird Markus Kreuz mindestens zehn Tage unterwegs sein. Denn bis zum 15. Juli wird der 30-jährige Mittelfeldspieler beim Regionalligisten FSV Frankfurt zur Probe trainieren. FSV-Trainer Thomas Oral will den beim OFC unerwünschten Mittelfeldspieler auch in Testspielen einsetzen, ehe der Aufsteiger über eine Verpflichtung entscheiden wird. So soll Kreuz bereits am Samstag gegen den SV Wehen-Wiesbaden erstmals im FSV-Trikot spielen.

Klar ist, dass die Kickers für Kreuz trotz eines Vertrags bis 2008 keine Ablöse kassieren können. Wahrscheinlich wird der Zweitligist bei einer Vertragsauflösung auch eine Abfindung an Kreuz in unbekannter Höhe zahlen. Denn der FSV wird das Zweitligagehalt von Kreuz sicher nicht in vollem Umfang übernehmen. Kreuz wäre der 13. Neuzugang des FSV für die neue Saison.

Noch keinen Interessenten gibt es bisher für Marco Reich, den die Kickers auch gerne abgeben würden. Die Transferperiode läuft noch bis zum 31. August, dann sind Wechsel erst wieder in der Winterpause möglich.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.