Kein neuer Vertrag für Weißenfeldt

Aus der Offenbach Post:
Offenbach (app) – Wie angekündigt dünnen die Offenbacher Kickers ihren Kader aus. Sportmanager Michael Dämgen teilte Torwart Ignjac Kresic, Heiner Backhaus, Alen Basic, Steffen Schrod und Lars Weißenfeldt mit, dass sie kein neues Vertragsangebot erhalten. Weitere Namen werden folgen. Kresic, Schrod und Backhaus kamen in der abgelaufenen Saison zu keinem Einsatz in der 2. Liga, Basic, erst in der Winterpause verpflichtet, spielte nur beim 2:3 gegen Koblenz. Etwas überraschender ist die Ausbootung von Weißenfeldt, auch wenn der 27-Jährige in der abgelaufenen Saison nur sieben Mal in der 2. Liga mitwirkte (Notendurchschnitt in unserer Zeitung: 3,6).

Weißenfeldt, zuvor bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag, spielte drei Jahre für die Kickers. In der Aufstiegssaison 2004/05 kam er auf 32 Einsätze in der Regionalliga Süd, 2005/06 auf 12 Spiele in der 2. Liga. Eine Knieverletzung, kurz vor der Winterpause zugezogen, bremste ihn aus. In der abgelaufenen Saison kämpfte er sich wieder heran, doch mehrere Verletzungen verhinderten regelmäßige Einsätze.

Weißenfeldt sagte gestern: “Ich muss die Entscheidung der Kickers akzeptieren, empfinde sie aber als Witz. Die Saison ist unglücklich für mich gelaufen, aber ich weiß, was ich kann, wenn ich fit bin. Ich bin sehr enttäuscht.” Auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber ist er bereits fündig geworden, auch wenn er den Namen des Klubs noch nicht nennen will. “Ich wechsele in die Regionalliga. Da gibt es einen Verein, der mich unbedingt haben will und ich hoffe, dass ich das Vertrauen mit guten Leistungen zurückzahlen kann.” Weißenfeldts neuer Klub könnte Aufsteiger FSV Frankfurt sein.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.