“Ich habe das Tor richtig provoziert”

Aus der Offenbach Post:
Mokhtari will Vertrag in Offenbach verlängern

Offenbach (joko) -Mit seinem dritten Saisontor sicherte Oualid Mokhtari den Kickers den Klassenerhalt.

Herr Mokhtari, vor acht Wochen saßen sie auf der Bank oder Tribüne. Ist das entscheidende Tor Genugtuung?

Oualid Mokhtari (25/Mittelfeldspieler): Klar, das sind so Momente, wie man sie sich vorstellt. Ich habe immer gewusst, dass ich mal ein entscheidendes Tor für den OFC mache.

Ahnten Sie, dass es heute sein wird?

Mokhtari: Ja. Bei Freistößen von außen darf ich eigentlich gar nicht vorne rein. Aber ich wollte dieses Tor unbedingt machen, bin einfach reingegangen und habe es gemacht. Ich habe das Tor provoziert.

Wie wichtig war das Vertrauen des Trainers?

Mokhtari: Sehr wichtig. Ich habe ihm auch gesagt, wenn er mich stellt, ist automatisch Qualität in der Mannschaft.

Vor Wochen standen die Zeichen auf Trennung…

Mokhtari: Nein, stimmt nicht. Die Kickers wollten schon im Winter verlängern, aber ich habe nicht gespielt und gesagt, ich will erst abwarten.

Und jetzt wird verlängert?

Mokhtari: Ich glaube ja, wenn das Angebot passt. Das macht alles mein Berater Klaus Gerster.

Gibt es auch andere Angebote?

Mokhtari: Ja klar, ich habe einige. Aber für mich wäre es in Offenbach besser, ich fühle mich hier wohl.

Also hat Offenbach Vorrang?

Mokhtari: Offenbach habe ich viel zu verdanken, also sind die Kickers mein erster Ansprechpartner.

Geben Sie ihrem Bruder Youssef für Duisburgs Schützenhilfe einen aus?

Mokhtari: Erstmal Glückwunsch zum Aufstieg. Ich bin stolz auf ihn.

No comments yet.

Leave a Reply

Powered by WordPress.